Wie alles begann

Im Dezember 1978 wurde als erste NABU-Gruppe in Friedberg die "Natur- und Vogelschutzgruppe Friedberg-Dorheim e. V. im Deutschen Bund für Vogelschutz (DBV), Landesverband Hessen" gegründet. Ziel war es damals, in jedem Friedberger Stadtteil eine eigene Gruppe zu etablieren und gemeinsam als Stadtverband aufzutreten. Die Gruppe Friedberg-Dorheim sollte zunächst als "Sammelbecken" für Interessierte aus allen Stadtteilen dienen.

 

1980 wurde als zweite Gruppe die "Natur- und Vogelschutzgruppe Ockstadt e. V." gegründet. Dazu konnten die Ockstädter Mitglieder aus dem "Sammelbecken" entlassen werden. In keinem anderen Stadtteil gelang eine weitere Neugründung, so dass über 30 Jahre die Gruppe Ockstadt für den westlichsten Friedberger Stadtteil zuständig war, die Gruppe Friedberg-Dorheim für die Kernstadt und alle übrigen Stadtteile. Zwischen beiden Gruppen herrschte eine lockere Zusammenarbeit.

 

Aus der "Natur- und Vogelschutzgruppe Friedberg-Dorheim im DBV" wurde die "Naturschutzgruppe Friedberg-Dorheim im NABU" und schließlich der "Naturschutzbund Friedberg (NABU Friedberg)".

 

2011 wurde die "Natur- und Vogelschutzgruppe Ockstadt" in den "Naturschutzbund Friedberg" integriert, so dass nun wieder eine einzige schlagkräftige NABU-Gruppe für ganz Friedberg existiert.

Aktion "Saubere Landschaft" Ende der 70er Jahre:

Erste Pflegeeinsätze Ende der 70er Jahre:

Exkursionen mit großer Resonanz:

Ausstellungen im ersten Vereinsjahr:

Es durfte auch gefeiert werden:

Presseberichte vom ersten Vereinsjahr:

Bau und Betreuung einer Vogelpflegestation Anfang der 80er Jahre: